Fotoausstellung in Goslar

Im Mönchehaus Museum Goslar ist zurzeit eine hochkarätige Fotoausstellung mit internationalem Flair zu sehen: "Traumfrauen – Traummänner - Was ist schön?"

Zu sehen sind Portraits von bekannten und weniger bekannten Persönlichkeiten, aufgenommen von Top-Fotografen aus aller Welt. Sicher ein Highlight und Inspiration für alle (Hobby-)Fotografen, die sich für Portraitfotografie interessieren. Schon die kleine Mini-Galerie unten auf der Website ist vielversprechend ...

Termin: 12. Februar bis 14. Mai 2017
Öffnungszeiten: das Museum ist geöffnet von DI bis SO, 10 bis 17 Uhr
Klick: traumfrauen-traummaenner-starfotografen-zeigen-ihre-vision-von-schoenheit/

 


Fotophonie Podcast

fotophonie_web

Bild: fotophonie

Die "fotophonie" ist ein Audoipodcast von den beiden Fotografen Dieter Bethke und Frank Fischer. Die Beiden kennen sich seit Jahren und haben bereits einige gemeinsame Fotoprojekte auf die Beine gestellt. Der Podcast erscheint relativ regelmäßig 3-4 mal im Monat und ist wirklich informativ und kurzweilig. In den Sendung gibt es in der Regel ein großes Haupt-Thema und einen News-Teil. Außerdem werden Zuschauerfragen beantwortet und von Zeit zu Zeit gibt es im Podcast auch interessante Interview-Gästen, wie Calvin Hollywood, dem freien Fotojournalisten Martin Gommel oder Fotobuch-Expertin Petra Vogt zum Beispiel.  Aufgegriffen werden alle Themen rund um die Fotografie, vom Objektiv bis zur Fotoreisen, Tipps und Tricks, welche Fehler bringt das neue Lightroom update mit sich und und und - einfach mal reinhören!

Abbonieren kann man den Podcast kostenlos im ITunes Podcast Directory (ein Bereich des Apple iTunes Stores) oder auch über RSS Feeds für Podcastprogramme wie Podcast & Radio Addict im Google Playstore  mit den folgenden RSS-Feed-Links in den verschiedensten Formaten

MPEG-4 AAC Format - http://fotophonie.de/?feed=m4a

MP3 Format - http://fotophonie.de/?feed=mp3

Ogg Vorbis Format - http://fotophonie.de/?feed=ogg

Opus Format - http://fotophonie.de/?feed=opus

Alternativ kann man sich die Folgen auch auf der Homepage der fotophonie anhören.

 


Fotowettbewerb „Heimatliebe“

In unserem Treffen haben wir das Thema bereits angesprochen. Für diejenigen, die Interesse an der Teilnahme haben, ist hier der Link für den Fotowettbewerb.

Heimatliebe

In unserer Gruppe sollten jede Menge guter Aufnahmen passend zum Thema vorhanden sein.

Einsendeschluss ist der 09.03.2017.

Die Siegerbilder werden prämiert und im April 2017 in der Hauptstelle der Volksbank BraWo ausgestellt.


Stammtisch darf weiter bleiben

Unser Stammtisch darf sich auch im neuen Jahr im " Haus der schönen Dinge" treffen.
Allerdings wird es den leckeren Kuchen nicht mehr geben. Wer möchte bekommt aber ein Teller Suppe, selbst gebackenes Brot, auch mit Käse.

Gestern haben wir überlegt ob es nicht Sinn macht das jeder ca. 10 Euro spendet um davon einen kleinen Fernseher zu kaufen. Wir könnten so unsere Bilder in einer guten Größe und Qualität betrachten.
Natürlich würden wir Ulrike fragen ob wir das Gerät bei ihr unterstellen könnten.
Macht euch mal Gedanken.


Das war der „Worldwide Photo Walk“ 2016 in Braunschweig

WWPW 2016 Braunschweig Gruppenbild

Zum sechsten Mal habe ich gestern in Braunschweig "Scott Kelbys Worldwide Photo Walk" organisiert. Einige fotografische Eindrücke von diesem verregneten, aber dennoch sehr schönen Tag habe ich in einer neuen Galerie veröffentlicht:

http://markushoerster.com/galleries/worldwide-photo-walk-2016/

Und hier geht es zu unserer flickr-Gruppe: https://www.flickr.com/groups/photowalkbs2016/

Ich freue mich schon auf den "Worldwide Photo Walk" 2017! :-)

Markus


unser Stammtisch

Ihr Lieben,
nun habe ich ein Anliegen. Nachdem Thomas die gute Idee hatte den Stammtisch auf einen anderen Tag zu legen und so vielleicht wieder regeren Zulauf zu bekommen, möchte ich euch heute meinen Wunsch vorstellen.
Ich vermisse unsere Bildbesprechung. Daher schlage ich folgendes vor. Jeder bringt 3 Bilder zu dem gestellten Thema mit, bzw. stellt sie hier ein. Jedes Bild wird wirklich GEMEINSAM angeschaut. Also auch kein Gespräch so nebenbei, kein zeigen von anderen Bildern auf dem Handy oder ähnlichem, keine Bücher. Wirklich nur das gezeigte Bild. Dazu sagen wir was wir empfinden, was wir sehen, was uns stört, was uns gefällt. Ich finde jeder sollte die volle Aufmerksamkeit bekommen.
Sollte die Zeit dann nicht mehr reichen um sich ein Buch anzuschauen müssen wir einen Abend für Bücher usw. freihalten, oder auch die Bilder auf zwei reduzieren.
So nun würde ich gern eure Meinung dazu hören.
Da ich annehme das ihr das hier im Blog evtl nicht lest kopiere ich das mal und schicke es auch als Mail.Obwohl das ja nicht zur Gewohnheit werden sollte, so doppelt zu informieren ;-)
liebe Grüße andrea


   Ältere Beiträge